Fotos zu diesem Buch

 

 

 

 

 

Henry Hudson

(1550-1611)

Viermal scheitert sein

Versuch, eine Passage

von Europa nach

Asien durch die Arktis

zu finden. Am Ende

meutert die zermürbte

Mannschaft – und setzt

ihn mit seinem Sohn

und sieben kranken

Crew-Mitgliedern aus.



 

 

 

 

Christoph Kolumbus

(1451-1506)

Ankunft des

Seefahrers 1492

in Amerika. Die

herbei geeilten

Ureinwohner nennt

er "Indianer",

weil er sich in

Indien wähnt.

 

 

 

 

 

John H. Speke

(1827-1864)

Zusammen mit

James A. Grant

entdeckt er die

Nilquellen. In

London werden

die zwei Forscher 

von der Royal

Geographical

Society gefeiert.

 

 

 

 

 

Fernando

Magellan

(1480-1521)

Auf stürmischer

See findet der

Portugiese am

Südzipfel Amerikas

eine Passage vom

Atlantik zum Pazifik.

 

 

 

 

 

 

 

 

Alexandrine Tinné

(1835-1869)

Die Erbin eines reichen

holländischen Zuckerhändlers

durchstreift unerforschte

Gebiete am oberen Nil.

Als erste Europäerin will sie

die Sahara durchqueren - da

wird sie mit 33 von ihren

Kameltreibern umgebracht.

Jean.-F. G.

de la Pérouse

(1741-1788)

Er soll die Südsee

erforschen und

so Frankreichs

Ruhm als Nation

der Wissenschaften

mehren. Auf der

Osterinsel läst er

die gewaltigen

Steinskulpturen

vermessen.

   



Ernest

Shackleton

(1874-1922)

Auf dem Weg

zum Südpol wird

das Schiff des Iren 

von Packeis 

zerquetscht.

Nach dem Sinken

beginnt eine

spektakuläre

Rettungsaktikon.

 

Junípero Serra

(1713-1784)

Mit dem spanischen

Missionar dringen

die ersten Weißen

von Mexiko nach

Kalifornien ein.

Die Indianer sieht

er als Gottes

wahre Kinder.

 

 

 

 

 

 

 

Robert E. Peary

(1856-1920)

Mit eisernem Willen

und einer Expedition

in militärischem Stil

erreicht der Amerikaner

sein Ziel: Nach einem

800-Kiloemter-Marsch

durch Stürme, Eis und

Kälte ist er der erste

Mensch am Nordpol. 

Alexander

Mackenzie

(1762-1820)

Kanu fahren,

Kanu schleppen:

Ein Schotte sucht  

in Nordamerika

einen Wasserweg

zum Pazifik - und 

kommt zunächst

am nördlichen

Eismeer heraus.

Harry St. John Philby

(1885-1960)

Mal Agent der

Briten, mal

Berater von

König Ibn Saud,

durchquert 

der exzentrische

Forscher die

Wüste Arabiens.

Meriweather Lewis

(1774-1809)

Er und William

Clark führen die

ersten Weißen 

vom Mississippi

zur Pazifikküste.



Sven Hedin

(1865-1952)

Der Schwede

durchquert die

Gebirge und

Wüsten

Zentralasiens.

Nach seinen

Vermessungen

zeichnet er

Karten von

unglaublicher

Präzision.

 

 

 

Alle Rechte: National Geographic Deutschland