Fotos zu diesem Buch

 

 

Dschenin

Rahmi Dschara-dat mit einem Foto ihrer Toch-ter. Hanadi Taja-ssir sprengte  sich in einem

israelischen

Restaurant in

die Luft und

riss 19 Menschen

mit in den Tod.

 

 

 

 

Kalkilia

Eine arabische

Familie steht am

Sperrzaun der

Israelis vor dem

verschlossenen

Tor. Solche Durchgänge sind nur stunden-weise geöffnet.

 

 

 

Kalkilia

Der Autor an einer Straßen- sperre der Israelis. Viele

palästinensische

Ortschaften

sind nur auf

verschlungenen

Wegen zu erreichen.

 

 

 

 

 

Kalkilia

Gepinselter und

gesprühter Pro-test von Palästi-nensern gegen die Einschnürung

der Stadt durch

die israelische

Sperrmauer. 

Jitzhar

Ein illegaler

Außenposten

radikaler jüdi-scher Siedler im  

Westjordanland.

Wenn die Regie-rung ihn weg-räumen lässt, bauen Aktivisten ein paar Tage später woanders eine neue Stellung.

 

 

 

 

 

 

 

Jitzhar

Der Autor auf

einem Höhenzug,

der von jüdi-schen Siedlern in Besitz genom-men wurde.

 

 

 

 

Kalandia

An einem der

mehr als 400

Checkpoints

kontrollieren  

israelische

Soldaten die Papiere von

palästinensi-schen Pendlern.

 

 

 

Tappuach

Der Autor an

einer Bushalte-

stelle für jüdi-sche Siedler

im Westjordan-

land. Sie ist durch Beton-

platten wie zu einer Festung

ausgebaut.

 

 

 

 

 

Wadi Kelt

Das einsame

Wüstental führt

von Jerusalem

nach Jericho.

Die Siedlung

Ein Kelt ist von

wenig Grün

umgeben.

Qumran

Übernachtung

in einer Felsen- höhle. Hier lebten einst die Essener, eine

strenggläubige

jüdische Reli-gionsgruppe.

Aufgefundene

Schrifttafeln

dokumentieren

ihre Regeln

und Rituale.

 

 

 

 

 

 

Hebron

Muslime kommen

zum Gebet in die

Moschee. Am

Eingang werden

sie von israeli-schen Soldaten kontrolliert.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Gedi

Der Autor in

der Judäischen Wüste hoch über dem Ferienort am Toten Meer.

 

 

 

 

 

 

Jerusalem

Ein orthodoxer

Jude und drei

israelische

Soldaten sind an der Klagemauer

ins Gebet

versunken.

 

 

Jerusalem

Sperrzäune und Stacheldraht

ziehen sich durch die Stadt. Die Barrieren tren-nen Menschen, die eigentlich

Nachbarn sind,

sich aber wie

Feinde gegen- überstehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jerusalem

Der Autor mit seinem Gepäck an einer Straßenkreuzung

am Ostrand der Stadt

 

 

 

 

Jerusalem

Von einer Terras-se oberhalb der

Klagemauer 

blicken Juden 

durch Fernrohre

auf den Tempel-

berg, der unter

muslimischer Ver- waltung steht.

 

 

 

 

 

Jerusalem

Ein jüdischer

Friedhof im

arabischen

Osten. Für Juden, Christen und Muslime ist

Jerusalem eine

heilige Stadt. 

 

 

 

Jerusalem

Besuch bei

Scheich Ikremah

Sabri. Er ist Imam der Al-Aqsa-Moschee,

zugleich Mufti

von Jerusalem

und allen palästi- nensischen

Gebieten.